CRM - Die sieben Spielregeln im Kundengeschäft

CRM - die 7 Spielregeln

7 CRM Regeln


Warum es sieben Regeln sind ? Weniger erklärt nicht alles und mehr ist zuviel ! . . . und . . . letztlich ist doch alles einfach, oder ? . . .

Frankfurt am Main - 02.09.2005

. . . von Actio und Reactio, Schwingung und Resonanz, Gravitation und Schwerelosigkeit . . .

 

 



Beherzigen Sie Ihre eigenen Regeln im Spiel des Lebens. Muten Sie dem Kunden nichts zu, was Sie selbst nicht ausstehen können!

Im Grunde ist nichts was wir lesen oder von uns geben wirklich neu. Bei einer Jahrtausende alten Geschichte ist dies auch nicht wichtig. Es genügt, wenn wir uns wieder daran erinnern.
Redundanzen machen Sinn! Unser Gehirn hat mehrere Schichten durch die Wahrheiten von Unwahrheiten gefiltert werden – genauso kann man es auch im metaphysischen Bereich für die Seele beschreiben.

Suchen Sie sich Ihre Wirklichkeit aus, in der Sie leben möchten.

Eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt!
- Lao-Tze, chin. Philosoph -
Eine komplexe Vorstellung beginnt mit dem ersten Gedanken! - Dr. Andreas von der Eltz, dt. Chemiker -


 

 


Regel 1 : Respekt!

Vorsicht bei der Kontaktaufnahme.
Achten Sie auf die richtige Distanz z.B. auch beim Telefonieren!
Eine gute Beziehung entwickelt sich langsam.
. . . und Sie brauchen eine gute Beziehung!

Regel 2: Gelassenheit!
Mit Druck und Forderungen erreichen Sie das Gegenteil von dem was Sie wollen.
Machen Sie Angebote ohne zu drängen.
(Auch wenn diese zeitlich befristet sind)
Danach: Loslassen!
Der Kunde, der dann Interesse zeigt, hat auch schon fast gekauft!
Stress kommt von alleine – das braucht also keiner noch zusätzlich zu kaufen!

Regel 3: Ehrlichkeit!
Versprechen Sie nie etwas, was Sie nicht einhalten können.
Sprechen Sie vom „Hier und Jetzt“ – sprechen Sie nicht vom „Morgen und Vielleicht“

Regel 4: Authentizität!
Seien Sie authentisch!
Sagen Sie nur das, von dem auch Sie überzeugt sind!
Keine Sorge – wenn Sie wirklich davon überzeugt sind merkt das jeder!
Das Geschwätz mit dem Kühlschrank für Eskimos ist absoluter Blödsinn und läuft höchstens zweimal – das erste und das letzte Mal!

Regel 5: Nutzen!
Arbeiten Sie den Kundennutzen heraus!
Wenn Sie das nicht können – wieso sollte es der Kunde können?
Kein Nutzen – kein Geschäft!

Regel 6: Zeit!
Nehmen Sie sich Zeit für den Kunden!
Haben Sie ein „offenes Ohr“! – Hören Sie hin!
Auch wenn Sie kein Therapeut sind - Hinhören und ein wenig Verständnis bewirken ein kolossales Hochgefühl durch „Loslassen können“. Schenken Sie das Ihrem Kunden - er wird Sie dafür bezahlen!

Regel 7: Liebe!
Sie verkaufen in erster Linie ein Gefühl! – Liebe ist das stärkste Gefühl!
Es sollte mindestens ein gutes Gefühl sein, nachdem der Kunde bei Ihnen gekauft hat. Wieso sollte er/sie sich nicht schon beim Kauf an sich richtig gut fühlen?
Liebe hat nichts mit Sex zu tun, sondern mit Achtung und Wertschätzung.
Wer sein Gegenüber für einen unwürdigen Trottel hält, strahlt das auch aus.
Können Sie ihm/ihr dabei in die Augen sehen?



 


Zum Gesetz der Resonanz:

Leben Sie in der Welt der Materie bzw. Teilchen oder in der Welt der Schwingungen?
Diese alte dualistische Betrachtungsweise des Lichts führt letztlich zum gleichen Ergebnis.
Wichtig bei beiden Ansätzen sind die intermediären Wechselwirkungen.
Bei Schwingungen kennen wir das Resonanzprinzip und bei Materie die Gravitation. Zusätzlich zeigen jüngste Erkenntnisse der Nanotechnologie, dass aber auch die Größe einen entscheidenden Einfluss auf die Eigenschaften von Materie hat. Was passiert bei Teilchengrößen gegen null? Wie ist eigentlich Materie aufgebaut? Hat jemand schon mal ein lokalisiertes Miniteilchen physikalisch isoliert?

Je weiter wir in vermeintliche Materie hineinzoomen, desto mehr vermeintliches „Nichts“ nehmen wir war. Sind es letztlich doch nur alles Schwingungen bzw. Energie pur?

. . . und so führt uns die moderne Physik wieder zurück zum Ursprung (zur Singularität im Universum? Zum Urknall?).

Was wissen wir also mit Bestimmtheit?
Hierauf zu antworten ist schwer und erfordert die Reduktion auf Elementares. -
Wir nehmen uns und andere in einem wie auch immer gearteten Umfeld war.


Belassen wir es fürs erste damit und konzentrieren uns also auf diese Beziehung ohne uns von „wer weiss noch was“ ablenken zu lassen.

Die sieben Regeln beziehen sich also nur hierauf.

Dr. Andreas von der Eltz

Bildrechte: arow-verlag (www.arow.biz)

 

Presse

  |  

Links

  |  

Impressum

  |  

Presse

  |  

Links

  |  

Impressum

  |  

Sie sind hier:  >> CRM  >> CRM - 7 Spielregelen im CRM